Römerstraße Via Raetia

Klais ist ein Ortsteil der Gemeinde Krün in Oberbayern und – wie ich inzwischen erfahren habe – ein guter Ausgangspunkt für viele leichte, aber dennoch landschaftlich sehr reizvolle Wanderungen.

Direkt in Klais kann man ein kleines Stück der alten Römerstraße Via Raetia, die von Verona nach Augsburg führte, bewundern.

Bisweilen muss man seine Schritte über dieses kleine geschichtsträchtige Straßenstück mit Bedacht setzen, da die alte Römerstraße beeindruckende historische Radspuren aufweist.

Teilstück der Römerstraße Via Raetia
Parallel zu dem Teilstück der Via Raetia fließt der Kranzbach

Wanderung zur Elmauer Alm

Die erste (kleine) Wanderung führte mich zur Elmauer Alm. Ausgangspunkt war der kleine Ort Klais. Am „Alten Forsthaus“ vorbei gelangt man über einen leicht ansteigenden, sehr bequemen Waldweg in 25 Minuten zunächst zum Hotel Kranzbach. Bereits hier bietet sich ein herrlicher Blick über die bayerischen Alpen. Über weite Wiesen führt der Weg weiter bergan und nach schon 50 Minuten ist das Ziel erreicht: Auf einer Höhe von 1203 Metern liegt die Elmauer Alm. Die zum Schloss Elmau gehörende Almhütte wurde im Jahr 1924 erbaut. Dass die Alm bereits seit 1950 ein beliebtes Ausflugsziel ist, erklärt sich schnell, wenn man den Blick über das Karwendel- und das Wettersteingebirge schweifen lässt. Bei schönem Wetter ist die Holzterrasse ein perfekter Platz, um die kleinen, aber feinen Gerichte der Almgastronomie zu genießen. Im Inneren der Alm kann man es sich an den Tischen um einen großen runden Kamin gemütlich machen.

Unterwegs zur Elmauer Alm
Die 1. Etappe: Hotel Kranzbach
Blick von der Almterrasse